Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5 Random header banner 6 Random header banner 7 Random header banner 8 Random header banner 9 Random header banner 10 Random header banner 11 Random header banner 12 Random header banner 13
Damen 1

Blamage abgewendet

20.10.2016 08:07

DRITTE LIGA Volleyballerinnen der TSG Bretzenheim gelingt gegen Favorit Sinsheim ein Satzgewinn

BRETZENHEIM - (stdt). Das hätte ganz schön ins Auge gehen können: 7:25 hatten die Volleyballerinnen der TSG Bretzenheim den ersten Satz im Drittliga-Duell mit dem SV Sinsheim verloren, eine Blamage drohte. Doch statt unterzugehen, fing sich die Mannschaft von Trainer Manfred Reinhardt, hielt ab dem zweiten Durchgang dagegen und hatte sogar die Chance auf einen Punktgewinn. Mit dem 1:3 (7:25, 21:25, 26:24, 18:25) stand in der Summe das verdiente Ergebnis auf dem Papier.

„Wir hatten kurzfristig zwei Ausfälle, mussten umstellen und sind katastrophal gestartet“, sagte Mannschaftsführerin Katrin Bohrmann. In der Annahme gelang kaum etwas. „Ab dem zweiten Satz wurde die Annahme stabil und das Zuspiel flexibel. Leider waren wir im Angriff schwächer als Sinsheim“, konstatierte Bohrmann.

Vom Publikum lautstark angefeuert, kämpfte sich die TSG immer besser hinein und belohnte sich in Satz drei. „Danach ist Sinsheim leider irgendwann wegmarschiert“, ärgerte sich die Kapitänin. Trotz zwei Pleiten in Serie ist ihr Team nach wie vor solide platziert. „Sechs Punkte aus vier Spielen sind okay, gerade im Vergleich zur vergangenen Saison“, fand Bohrmann.

TSG Bretzenheim: Albrecht, Bohrmann, Gerber, Günther, Hoffmann, Kohl, Orphal, Schilling.

Von Stephan Thalman

Quelle:   Allgemeine Zeitung, 18.10.2016

Zuletzt geändert am: 20.10.2016 um 10:09

Zurück