Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5 Random header banner 6 Random header banner 7 Random header banner 8 Random header banner 9 Random header banner 10 Random header banner 11 Random header banner 12 Random header banner 13
Damen 1

Eng bis zum Ende

25.01.2017 07:56

DRITTE LIGA Volleyballerinnen der TSG Bretzenheim gewinnen gegen Heidelberg-Rohrbach auch dank glücklichem Händchen des Trainers

BRETZENHEIM - (stdt). Viel Kampfgeist, eine starke Bank und ein glückliches Händchen des Trainers: Diese Faktoren sorgten dafür, dass die Drittliga-Volleyballerinnen der TSG Bretzenheim wie im Hinspiel 3:1 (25:19, 14:25, 25:17, 26:24) gegen die TSG Heidelberg-Rohrbach gewannen.

Spielerinnen von der Bank sorgen für Entscheidung

„Schon vor Spielbeginn haben wir viel Biss gezeigt“, betonte Mannschaftsführerin Katrin Bohrmann. „Wir hatten sehr gute und chaotische Phasen, haben aber die Bälle nie aufgegeben und gekämpft. Das hat sich ausgezahlt.“ Trotz zwischenzeitlicher Hektik dominierte die TSG die Sätze eins und drei. Den zweiten Durchgang hielten die Bretzenheimerinnen bis Satzmitte offen, ehe sich einfache Fehler häuften. „Danach haben wir wieder dagegengehalten“, lobte Bohrmann. Mit dem Sieg vor Augen produzierte ihr Team im vierten Satz Aufschlagsfehler in Serie, sodass es bis zum Ende eng war (23:23).

Trainer Manfred Reinhardt brachte mit Janka Johannides und Jana Engelbrecht zwei Spielerinnen, die zuvor über die gesamte Spielzeit auf der Bank gesessen hatten – und wurde für seinen Mut belohnt: Nacheinander sorgten die beiden für die satz- und damit spielentscheidenden Aktionen. „Wir haben mit elf Punkten jetzt ein Polster nach unten und schon zwei Punkte mehr als aus den gleichen Spielen in der Hinrunde“, freute sich Bohrmann. „Den Klassenerhalt sollten wir damit relativ sicher haben.“

TSG Bretzenheim: Albrecht, Bohrmann, Engelbach, Gerber, Gillmann, Johannides, Kohl, Orphal, Schilling, Wesche, Wilhelm.

Von Stephan Thalmann

Quelle: Allgemeine Zeitung, 22.01.2017

 

Zuletzt geändert am: 10.04.2017 um 11:00

Zurück