Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5 Random header banner 6 Random header banner 7 Random header banner 8 Random header banner 9 Random header banner 10 Random header banner 11 Random header banner 12 Random header banner 13
Damen 1

Keine Punkte trotz starken Starts

20.10.2017 05:14

VOLLEYBALL TSG-Damen unterliegen Favorit VC Wiesbaden II 1:3 / Satzgewinn zum Match-Auftakt

BRETZENHEIM - (stdt). Nur kurzzeitig lebte die Hoffnung auf eine dicke Überraschung. Trotz eines gelungenen Starts haben die Drittliga-Volleyballerinnen der TSG Bretzenheim gegen den VC Wiesbaden II keine Punkte geholt. Die Gäste drehten bei ihrem 3:1 (25:27, 25:14, 25:10, 25:20) nach verlorenem ersten Satz auf.

Zwischenzeitlich fehlt der nötige Kampfgeist

„Bei so einem tollen Auftakt ist es umso ärgerlicher, am Ende mit leeren Händen dazustehen“, sagte Mannschaftsführerin Katrin Bohrmann. „Wir hätten gerne einen Punkt gehabt, aber wirklich gerechtfertigt wäre das nicht gewesen.“ Dabei führten die Bretzenheimerinnen im ersten Durchgang deutlich und drehten ihn in der Schlussphase, als der VC besser wurde, zurück zu ihren Gunsten. „Da hat das Zusammenspiel super geklappt“, fand Bohrmann.

Doch der Favorit wurde stärker. „Sie haben immer dynamischer gespielt und ihre Hauptangreiferin gut in Szene gesetzt“, sagte Bohrmann. „Dazu hat uns der Kampfgeist teilweise gefehlt.“ Erst im vierten Satz hielt die TSG wieder mit. „Da war definitiv mehr möglich“, ärgerte sich die Kapitänin. Trotz der Niederlage lobte sie Interims-Coach Christian Gurk, der Manfred Reinhardt vertrat: „Er hat das sehr ruhig und unaufgeregt gemacht, sodass wir uns gar nicht groß umstellen mussten.“

TSG Bretzenheim: Bohrmann, Gerber, Gillmann, Gummersbach, Johannides, Kohl, Kümml, Moreno-Copado, Schilling, Wesche.

Von Stephan Thalmann

Quelle:   Allgemeine Zeitung, 16.10.2017

Zuletzt geändert am: 20.10.2017 um 07:15

Zurück