Random header banner 1 Random header banner 2 Random header banner 3 Random header banner 4 Random header banner 5 Random header banner 6 Random header banner 7 Random header banner 8 Random header banner 9 Random header banner 10 Random header banner 11 Random header banner 12 Random header banner 13
Damen 1

Ohne den Trainer ins Derby

15.10.2017 16:33

TSG BRETZENHEIM Drittligist rechnet sich beim VC Wiesbaden II nicht viel aus

BRETZENHEIM - (stdt). Mit gedämpften Erwartungen treten die Drittliga-Volleyballerinnen der TSG Bretzenheim an diesem Samstag (19.30 Uhr) zu ihrem zweiten Saisonheimspiel gegen den VC Wiesbaden II an. „Wir sahen gegen Wiesbaden meistens schlecht aus“, weiß Mannschaftsführerin Katrin Bohrmann. Zu der Bilanz gegen die Gäste, die ihr erstes Spiel gegen die starken Sinsheimerinnen 1:3 verloren, kommt hinzu, dass Trainer Manfred Reinhardt am Spieltag fehlt. Christian Gurk von der Ersten Herren-Mannschaft vertritt ihn.

Reinhardt-Vertreter Christian Gurk kennt das Team gut

„Er kennt uns gut“, sagt Bohrmann. Eine größere Unbekannte ist die Besetzung des Zuspiels: Inés Moreno, die in Oberliga-Zeiten bei der TSG spielte und seit einem Monat mit der Mannschaft trainiert, wurde für die Partie reaktiviert. „Wir haben sie quasi zwangsrekrutiert“, sagt Bohrmann.

„Inés wird das gut machen, aber natürlich fehlt uns noch die Abstimmung.“ Deshalb bleibt sie realistisch: „Bei einem 0:3 wäre ich nicht überrascht, alles andere wäre gut.“

Von Stephan Thalmann

Quelle:   Allgemeine Zeitung, 13.10.2017

Zuletzt geändert am: 15.10.2017 um 18:36

Zurück